seinen Mangel an Weisheit. Ich weiß, dass ich nichts weiß und selbst das ist ungewiss! Ich weiß daß du nichts weiß, und das ist gewiss! Das Wissen um Gott ist keine Frage des Intellekts, sondern vielmehr ein Erkennen aufgrund sensibler Wahrnehmung. Doch ist Wissen das bloße Anhäufen von Informationen, oder geht es dabei um mehr? Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Scheinwissen, Nichtwissen… Die berühmte populistisch angepasste Redewendung Ich weiß, dass ich nichts weiß, die Sokrates zugeschrieben wird, klingt übertrieben bescheiden. Chr.) Vielleicht kann ich hier ein wenig helfen zu einer Erkenntnis zu kommen. Die Nachwelt hat sie Sokrates fälschlicherweise unterstellt. Eigentlich heißt der Satz, wenn man ihn übersetzt "Ich weiß, dass ich nicht weiß." Die wahre Übersetzung von „οἶδα οὐκ εἰδώς“ wäre eher „Ich weiß als Nicht-Wissender“. „Ich weiß, dass ich nichts weiß!“ ist ein geflügeltes Wort, das als verfälschende Verkürzung eines Zitats aus Platons Apologie dem griechischen Philosophen Sokrates zugeschrieben wird. :) Das Orakel von Delphie hat behauptet, Sokrates … Der Zugang zum Wissen ist durch das Internet nahezu jedem möglich. Sokrates, Platon, Aristoteles, Diogenes (Beltz & Gelberg) Naja, also "Ich weiß, daß ich nichts weiß" heißt auf lateinisch: "scio me nescire" (AcI-Konstruktion) "scio nescio" heißt: "Ich weiß - Ich weiß nicht" - mal so, mal so - hat mit Sokrates nichts zu tun.-Außerdem ist das kein Ausspruch von Sokrates, sondern eine griffige Formel, welche schon in der Antike gebildet Ich weiß, dass ich nichts weiß! »Ich weiß, dass ich nichts weiß«: Die vier großen Philosophen der Antike. Sie wurde unrichtig übertragen. Denn es ist ein Dünkel etwas zu wissen was man nicht weiß. In Platons Apologie thematisiert Sokrates an 5 Stellen ausdrücklich sein Nichtwissen bzw. Sokrates zielt mit diesem Satz auf das ab, was wir meinen zu wissen, ohne wirklich zu wissen, dass wir es wissen - … "Ich weiß, dass ich nichts weiß" (Sokrates). Oder auch „Ich weiß, dass ich nicht weiß“ würde den Sinn der Aussage besser treffen. Selbst Schüler verwenden das Zitat „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ - vor allem dann, wenn sie tatsächlich nichts wissen. „Ich weiß, dass …“ - Ursprung und Geschichte. Ich weiß, dass ich nichts weiß ist ein geflügeltes Wort, das als verfälschende Verkürzung eines Zitats aus Platons Apologie dem griechischen Philosophen Sokrates zugeschrieben wird Dieser glaubt doch, etwas zu wissen, was er nicht weiß, ich aber, der ich nichts weiß, glaube auch nicht zu wissen. Überprüfen Sie die Übersetzungen von 'weiß' ins Altgriechisch. schriftlich belegt ist. Erklären lässt sich dieser Widerspruch, dadurch, dass „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ nur eine freie Übersetzung ist. Der Satz ist seit der Antike ein geflügeltes Wort das erstmals bei Cicero (106–43 v. Das wusste schon Sokrates. Ich weiß, dass ich nichts weiß. und zeigt zuerst, dass ein zusätzlicher Buchstabe mehr schaden anrichten kann, als man annehmen könnte. Wissen wir das auch? Schauen Sie sich Beispiele für weiß-Übersetzungen in Sätzen an, hören Sie sich die Aussprache an und lernen Sie die Grammatik. Die Auffassung Sokrates bezüglich Wissen, Weisheit und Philosophie - Philosophie - Essay 2008 - ebook 2,99 € - GRIN Nichtswisser 03.12.2011, 00:41 Uhr. Unser Sieger konnte beim Ich weiss dass ich nichts weiss Vergleich sich gegen die Konkurrenten den Sieg erkämpfen. "Ich weiß, dass ich nichts weiß" (Sokrates) - Philosophie - Essay 2008 - ebook 2,99 € - Hausarbeiten.de sokrates 16.12.2011, 17:36 Uhr. Dabei handelt es sich hierbei nicht um das Nichtwissen, sondern eher um das Scheinwissen, das viele Menschen mit sich bringen.